Aufrufe
vor 8 Monaten

„Smart Sell“ Prieview

  • Text
  • Unternehmen
  • Digitalen
  • Digitale
  • Marketing
  • Transformation
  • Vermarktung
  • Digitalisierung
  • Menschen
  • Offline
  • Kommunikation
– Das neue Vermarktungsmagazin für Unternehmen, die mehr wollen

PUSH VS PULL WISSEN

PUSH VS PULL WISSEN KOMPAKT – GRUNDLAGEN DER ONLINE MARKETING STRATEGIE Die Online Marketing Strategie ist die wichtigste Vorbereitung auf die digitale Transformation von Unternehmen. Es gilt, für einen solchen bedeutenden Wandel in der Vermarktung von Leistungen und Produkten eine klare Strategie zu entwickeln. Diese Online Marketing Strategie muss sich sowohl an den gegebenen Voraussetzungen im Unternehmen orientieren, aber auch den Grundzügen der angestrebten Digitalisierung folgen. Und weil wir hier von der digitalen Transformation sprechen, geht es natürlich um die Entwicklung einer digitalen Vermarktungsstrategie. Dass hier durchaus auch offline Elemente ergänzend einfließen können haben wir bereits geklärt. Die Online Marketing Strategie ist ein Bundle unterschiedlichster Maßnahmen Die Grafik zeigt, dass eine Online Marketing Strategie keine Einbahnstraße mit nur wenigen Elementen ist, sondern ein ganzes Bundle von Maßnahmen einschließt. Dabei gilt, so viele Kanäle wie nur möglich zu besetzen. Das stellt sicher, dass die Interessenten und Kunden auch digital überall dort erreicht werden können, wo sie sich (digital) bewegen. Welche Gewichtung den einzelnen Elementen beigemessen wird hängt nicht nur von der Fähigkeit zur Umsetzung ab, sondern definiert sich oftmals auch durch die angebotenen Leistungen und Produkte. Wesentlich bei der Gewichtung ist immer die Erreichbarkeit des Users. Das bedeutet, dass die Hauptgewichtung immer dort liegen sollte, wo sich der User am intensivsten engagiert. In aller Regel stehen dabei das E-Mail-Marketing, Social Media, Blog und Content-Marketing oftmals im Zentrum der Aktivitäten. Sinn macht das allerdings nur dann, wenn auch SEA und SEO zur Stärkung der Conversion mit eingebunden werden. Eine riesige Menge an Blogbeiträgen wird kaum zum Ziel führen, wenn hier nicht qualitativ mittels der zielgruppenrelevanten Keywords und Keywordphrasen an der Suchmaschinenoptimierung gefeilt wird. Und natürlich spielt in Zeiten von Smartphone und Co. auch das Mobile Advertising eine tragende Rolle. Sichtbar wird auch, dass mit dem Inbound Marketing und der Integration von Offline Marketing die eher klassischen Vertriebswege mit in die Entwicklung der Online Marketing Strategie eingebunden werden müssen. Etwas pathetisch gesagt: Ein Bundle von digitalen Kanälen, Optimierungen und Methoden bildet für das Konzept der Online Marketing Strategie den Circle of life. INTEGRATION OFFLINE- MARKETING SEA MOBILE- ADVERTISING INBOUND- MARKETING E-MAIL- MARKETING ➡ ➡ ➡ ➡ ➡ ➡ ONLINE MARKETING STRATEGIE ➡ ➡ ➡ ➡ SEO BLOG CONVERSION OPTIMIERUNG SOCIAL MEDIA CONTENT- MARKETING 44

PUSH-INSTRUMENTE Bedürfnisse schaffen Masse kampagnenorientiert Reichweite one to many Bannerwerbung Newsletter Push vs. Pull – Alles, was zählt PULL-INSTRUMENTE Bedürfnisse befriedigen maßgeschneidert permanent Targeting one to one (Social Media) Suchenmaschinen­ Marketing Blog Auf dem Weg in die digitale Transformation setzen viele, vor allem digital wenig erfahrene Unternehmen auf schnelle Erfolge. Das mag im ersten Ansatz richtig erscheinen, birgt aber die Gefahr, dass die Push-Instrumente schnell ein Übergewicht gegenüber den Pull-Instrumenten erhalten. Auf der anderen Seite ist auch zu beobachten, dass eine zu große Gewichtung auf die Pull-Instrumente das gewünschte und durchaus erforderliche Wachstum ausbremst. Im Kern geht es um einen geschickt lancierten Ausgleich zwischen Push- und Pull-Instrumenten, im besten Fall um eine sich gegenseitig ausgleichende Gewichtung. Betrachten wir die Push-Instrumente in der digitalen Vermarktung genauer, geht es hier vor allem um vergleichsweise aggressive Strategien, die Bedürfnisse mit hoher Reichweite bei möglichst großen Massen schaffen soll und sich dazu sehr kampagnenorientiert auf teils virale, teils stark visuell wirksame Werbeformen stützt. Dabei wird eindeutig auf den Kontakt One to many abgestellt. Oftmals sind dabei schnelle Erfolge zu beobachten, allerdings ebben diese nicht selten auch relativ schnell wieder ab, da hier ein qualitativer Hintergrund in der digitalen Vermarktung wenig berücksichtigt wird. In der Anwendung der Pull-Instrumente geht es dagegen viel mehr um eine Bedürfnisbefriedigung, » UNSER CATERING-SERVICE Das Besondere für Ihren Anlass Schweizweit ! Stucki Apéro-Service GmbH l Panoramaweg 28 CH-3953 Leuk-Stadt l 079 306 48 94 l info@stucki-catering.ch Für weitere Informationen und unsere aktuellen Angebote besuchen Sie uns unter www.stucki-catering.ch SMARTSELL45

Default Collection

„Smart Sell“ Prieview

SmartSell - Webkiosk

„Smart Sell“ Prieview
Smart Sell Content Marketing - Beat Ambord