Aufrufe
vor 5 Monaten

Smart Sell Content Marketing - Beat Ambord

  • Text
  • Content
  • Marketing
  • Unternehmen
  • Inhalte
  • Vermarktung
  • Digitalen
  • Multidrive
  • Ziele
  • Spezialisten
  • Ambord
Smart Sell ist das moderne Magazin für Verkäufer und Unternehmen, die mehr wollen. Aus der Sicht moderner Vermarktungsmethoden werden die Möglichkeiten für mehr Erfolg in der analogen und digitalen Vermarktung analysiert, in interessanten Beiträgen thematisiert und aus verschiedenen Blickwinkeln diskutiert. Damit leistet Smart Sell seinen ganz speziellen Beitrag zur Vermarktung von Produkten, Leistungen und Unternehmen, sowohl analog oder digital als auch hybrid.

CONTENT MARKETING Das

CONTENT MARKETING Das erste Hindernis, jetzt gibt es kein Zurück mehr Für eine erfolgreiche Vermarktung stellte sich gleich am Beginn ein entscheidendes Hindernis. Für den JST Multidrive gibt es lediglich eine Konzeptstudie und einen Prototypen, die Serienreife oder zumindest eine Kleinserie steht noch nicht. Deshalb geht es bei der Vermarktung des JST Multidrive zunächst darum, das Projekt bekannt zu machen, Interessenten, Unterstützer und Partner zu finden und letztlich auch die Finanzierung der Serienreife. Gerade hier tut sich das grösste Problem auf. Die Lösung heisst Crowdfunding. Es müssen Gelder eingesammelt werden, die das Projekt zur Serienreife führen und letztlich die Produktion und Vermarktung anschieben. Ist das Crowdfunding einmal gestartet, gibt es kein Zurück mehr. Zu gross wäre die Enttäuschung der Investoren über ein gescheitertes Projekt und eventuell verbranntes Geld. Beat Ambord bündelt seine ganze Kompetenz und entwickelt eine Vermarktungsstrategie für den JST Multidrive. Bewährungsproben Jetzt ist es wichtig, den Prototypen des JST Multidrive der Öffentlichkeit vorzustellen. Und zwar nicht nur auf dem Papier oder nett aufgebaut auf irgendwelchen Messen, sondern live. Und zwar genau dort, wo das künftige Serienmodell seine echten Bewährungsproben meistern soll. Und so wird der Prototyp des JST Multidrive in die Schweizer Berge geschickt und zeigt dort auf dem Stockhorn-Seerundweg, was er wirklich kann. Und damit nicht genug geht es auch unter Tage, in das Bunkermuseum Waldbrand. Immer mehr Interessenten entdecken dank einer sehr kontaktbasierten Arbeit von Beat Ambord den JST Multidrive und erklären nicht nur Begeisterung, sondern auch die Bereitschaft, an der Vermarktung des revolutionären Rollstuhls mitzuwirken. Eine neue Herausforderung besteht darin, prominente Fürsprecher für das Projekt zu gewinnen. Am besten auch solche, die in irgendeiner Weise mit der Problematik konfrontiert sind. Eine solche Person fand sich 2017 im Weltfussballer und Star-Torwart Jean-Marie Pfaff. Die Frau des ehemaligen Schweizer Torhüters zählt selbst zu den Betroffenen. Eine gute Voraussetzung, um das Projekt JST Multidrive auch mit prominenter Unterstützung voranzutreiben. Prominenz und Interesse allein reichen aber längst nicht aus, um eine solch grossartige Idee wie den JST Multidrive am Markt zu positionieren. Dazu braucht es auch eine Menge Geld, die zumindest die Serienproduktion anfinanzieren muss. Es kommt zur wichtigsten Prüfung. Die wichtigste Prüfung Geld muss her. Mit einer professionell angelegten Crowdfunding Kampagne wird ab dem Spätsommer 2017 das Geld für die Anschubfinanzierung der Serienproduktion des JST Multidrive gesammelt werden. Wir sprechen hier durchaus von einigen Millionen CHF. Dazu bedarf es einer intelligent und breit angelegten Content Marketing Kampagne, die Beat Ambord mit voller Energie angeht. Webseiten, Videos, Blogbeiträge, Testberichte etc. werden geplant, produziert und ausgespielt. Der Erfolg ist überwältigend. Immer mehr Personen interessieren sich für den JST Multidrive und selbst Versicherer und Banken aber auch private Investoren zeigen sich dem Projekt zunehmend stärker zugewandt. Damit ist die wichtigste Prüfung zwar noch nicht bestanden, aber die Aussichten, zum Jahresende 2017 die Finanzierung der Serienproduktion sicherzustellen rücken in greifbare Nähe. Der Sieg Mit dem Engagement des Entwicklerteams und den professionellen Vermarktungsansätzen von Beat Ambord kommt schnell Wind in die Segel und die Fortschritte in Sachen Projektvermarktung und -weiterentwicklung werden immer klarer. Die Problematik der Vermarktung auf dem Weg des 26

einmal betont werden, dass es niemals um die einfachste und billigste Lösung gehen kann, sondern immer nur um ein System im Content Marketing, das punktgenau zu den Bedürfnissen der jeweiligen Unternehmen in die Marktauseinandersetzung mit der Konkurrenz passt. ‹‹ Content Marketing sind weitgehend gelöst, die öffentliche Wahrnehmung steigt und immer mehr Investoren zeigen sich interessiert an der Finanzierung der Serienlösung für den JST Multidrive. Es wird ein Sieg in der Auseinandersetzung zwischen Idee, Problemstellung, Herausforderungen und Lösung erreicht, der das Projekt letztlich zum weltweiten Erfolg werden lässt. Ankunft zurück So schliesst sich nun der Kreis zwischen der Erkenntnis eines Problems, der Herausforderung und Entwicklung und der schlussendlichen Führung des Projektes zum Erfolg. Was vor über zwanzig Jahren einer fast unlösbaren Herausforderung glich wird nun zu einem Erfolg in Sachen Problemlösung, Serienreife und Vermarktung. Und das nicht zuletzt durch den Einsatz der Mittel und Möglichkeiten des Content Marketing. Mit dieser besonderen Form einer Heldenreise in der Verbindung von Produktentwicklung und Vermarktung mit Content Marketing haben wir in etwas konzentrierter Form gezeigt, wie Lösungen auch bei schwierigen Problemen zum Erfolg führen. Ausdrücklich soll die Empfehlung ausgesprochen werden, sich beim Start in das Content Marketing auch an die Spezialisten der F1rst GmbH unter Federführung von Beat Ambord zu wenden. Gerade für kleine und mittlere Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen können oftmals Lösungen im Content Marketing angeboten werden, die den Herausforderungen der modernen Online-Vermarktung gerecht werden und dabei auch die klassischen Vermarktungslösungen mit einbeziehen. An dieser Stelle soll noch IMPRESSUM Herausgeber: Elite Magazinverlags GmbH Boslerstraße 29, 71088 Holzgerlingen Telefon: 0 70 31 / 744-201 Fax: 0 70 31 / 74 4-199 info@elite-magazinverlag.de Redaktionsleitung/Autor: Beat Ambord, F1RST GmbH Grafik: Thomas Prantl ISBN: 9783961643424 Bildnachweis: fotolia.com Die Inhalte unseres Magazines sind ur heber rechtlich geschützt. Alle Rechte auf Konzept und Gestaltung: Elite Magazinverlags GmbH (alle Anschriften siehe Verlag). Vervielfältigungen jeglicher Art nur mit aus rück licher Genehmigung der Elite Magazinverlags GmbH SMARTSELL27

Default Collection

„Smart Sell“ Prieview

SmartSell - Webkiosk

„Smart Sell“ Prieview
Smart Sell Content Marketing - Beat Ambord