Aufrufe
vor 2 Monaten

Smart Sell Content Marketing - Beat Ambord

  • Text
  • Content
  • Marketing
  • Unternehmen
  • Inhalte
  • Vermarktung
  • Digitalen
  • Multidrive
  • Ziele
  • Spezialisten
  • Ambord
Smart Sell ist das moderne Magazin für Verkäufer und Unternehmen, die mehr wollen. Aus der Sicht moderner Vermarktungsmethoden werden die Möglichkeiten für mehr Erfolg in der analogen und digitalen Vermarktung analysiert, in interessanten Beiträgen thematisiert und aus verschiedenen Blickwinkeln diskutiert. Damit leistet Smart Sell seinen ganz speziellen Beitrag zur Vermarktung von Produkten, Leistungen und Unternehmen, sowohl analog oder digital als auch hybrid.

CONTENT MARKETING

CONTENT MARKETING KAPITEL 7: DIE UMSETZUNG DES CONTENT MARKETING In den letzten sechs Kapiteln haben wir uns recht intensiv mit den Grundspielregeln des Content Marketing auseinandergesetzt. Jetzt ist es an der Zeit, auch das siebte Siegel zu brechen und den Weg in die Umsetzung des Content Marketing zu öffnen. Dabei muss gesagt werden, dass es hier den Königsweg nicht gibt, da jedes Unternehmen entsprechend seiner Zielstellungen, Inhalte und Möglichkeiten andere Prioritäten setzen wird. An dieser Stelle ist es richtig, noch einmal auf eine profunde Beratung durch einen erfahrenen Vermarktungsspezialisten zu verweisen. Dieser kann punktgenau auf das Unternehmen bezogene Chancen und Möglichkeiten im Content Marketing differenzieren und eine entsprechende Planung erarbeiten. Dementsprechend sind die nachfolgend aufgezeigten Möglichkeiten der Umsetzung des Content Marketing als ein Hilfsmodell zu verstehen. Es ist gewissermassen der Knochen, an dem das Fleisch im Content Marketing wächst. In der konkreten Umsetzung der Massnahmen im Content Marketing sind zunächst die standardisierten Phasen von grosser Wichtigkeit und Bedeutung. Die Phasen im Content Marketing differenzieren sich in » Analyse » Planung und Vorbereitung » Contentproduktion » Content-Veröffentlichung auf eigenen und fremden Kanälen » Monitoring und Erfolgsmessung » Anpassung Die Analyse erfasst den bisherigen Stand der Vermarktung von Unternehmen, Leistungen und Produkten. In jedem Unternehmen gibt es bereits eine unterschiedliche Menge und Qualität an Materialien, die auch für den Aufbau des Content Marketing von Bedeutung sein können. Immerhin bedeutet Content Marketing nicht den Bruch mit allen bisher erfolgreich eingesetzten Marketingmassnahmen, sondern vielmehr die Spezifizierung auf die Möglichkeiten der Online Welt. Das bedeutet, den aktuellen Stand zu erfassen, vorhandene Materialien zu sichten und die Ziele für das Content Marketing zu spezifizieren. Nach dieser kritischen Analyse folgt die Phase der Planung und Vorbereitung. Besonders in der Planung werden die Weichenstellungen dafür gesetzt, auf welche Ziele und Inhalte sich das Unternehmen im Content Marketing konzentrieren will. Ein wesentlicher Baustein in der Planungsphase ist die Erarbeitung einer Content Strategie, die bereits wesentliche Aussagen zu Zielstellungen, Themen, Inhalten und zur personellen Abdeckung treffen kann. Gerade die Konkretisierung zur personellen Aufstellung ist sehr wichtig, da von Beginn an zu klären ist, wer welche Zuständigkeiten mit welcher Verantwortung abdeckt und woher die personellen Kapazitäten zur Umsetzung des Content Marketing kommen (eigener Personalbestand, Neueinstellungen, Externe, Freelancer). Die Planung und Vorbereitung sollte immer fest in der Hand der Unternehmensleitung unter Begleitung eines Spezialisten liegen. 20

Jetzt ist eine Menge an Inhalten erarbeitet, damit aber längst noch nicht wirkungsvoll. Seine echte Wirkung entfaltet das Content Marketing erst mit der Content-Veröffentlichung. Diese Veröffentlichung der Inhalte kann auf eigenen und fremden Kanälen erfolgen. Je breiter Inhalte auf passenden Channels gestreut werden, desto höher wird der Verbreitungsgrad und die Dichte der Useransprache (Marktdurchdringung) sein. Dabei muss aber zwingend darauf geachtet werden, dass sich Inhalte je nach Channel auch voneinander unterscheiden, um damit auch für die Suchmaschinen jeweils ein Alleinstellungsmerkmal zu erreichen. Duplikate Content führt immer zu Abwertungen in den Suchmaschinen. Das bedeutet besondere Sorgfalt bei der Ausspielung gleicher oder ähnlicher Inhalte auf unterschiedlichen Channels. Sind die Grundlinien des Content Marketing in einer entsprechenden Content Strategie oder einer Digitalen Vermarktungsstrategie festgelegt, geht es um die Contentproduktion. Je nach gewählten Formaten, Themen, Inhalten und Channels können zur Contentproduktion eigene Kapazitäten genauso eingesetzt werden wie externe Fachleute, beispielsweise Texter, Animateure, Videoproduzenten etc. Wichtig ist, die Personaldecke für die Contentproduktion auf sichere Beine zu stellen, so dass ununterbrochen entsprechend der Contentplanung die erforderlichen Inhalte in hoher Qualität und Kontinuität produziert werden können. Das Monitoring und die Erfolgsmessung sind untrennbar mit einem erfolgsbetonten Content Marketing verbunden. In jeder Phase des Content Marketing sollte beobachtet werden können, wie sich die Verbreitung der Inhalte gestaltet und wie diese angenommen werden. Dazu lassen sich unterschiedliche Kennziffern verwenden. Erfahrene Controller mahnen hier jedoch auch zur Vorsicht. Kurzfristige Zahlen sind selten ein Ausdruck von Erfolg oder Misserfolg. Hier muss längerfristig beobachtet und analysiert werden. Das Monitoring und die Erfolgsmessung sind immer eine Aufgabe für Spezialisten, können aber mit bestimmten Funktionen beispielsweise von Google in wesentlichen Grundzügen auch selbst organisiert werden. Im Ergebnis lässt sich erfassen, welche Inhalte und Channels besonders erfolgreich sind und an welchen Stellschrauben weitere Feinstellungen erforderlich sind. An dieser Stelle sind wir schon in der Phase der Anpassung. Inhalte die gut funktionieren, können immer weiter auf eine noch höhere Wirksamkeit angepasst werden. Wichtiger ist diese Anpassung jedoch für Content Marketing Massnahmen, die noch nicht wunschgemässe Ergebnisse erbringen. Dabei sollte man sich jedoch immer auch der Grenzen des jeweiligen Mediums und der Inhalte bewusst sein. Auch hier ist die Mitarbeit der Spezialisten sehr empfehlenswert, die genau analysieren können, welche Anpassungsmöglichkeiten vorhanden sind und wie diese eingesetzt werden können. » SMARTSELL21

Default Collection

„Smart Sell“ Prieview

SmartSell - Webkiosk

„Smart Sell“ Prieview
Smart Sell Content Marketing - Beat Ambord