Aufrufe
vor 1 Woche

Smart Sell Content Marketing - Beat Ambord

  • Text
  • Content
  • Marketing
  • Unternehmen
  • Inhalte
  • Vermarktung
  • Digitalen
  • Multidrive
  • Ziele
  • Spezialisten
  • Ambord
Smart Sell ist das moderne Magazin für Verkäufer und Unternehmen, die mehr wollen. Aus der Sicht moderner Vermarktungsmethoden werden die Möglichkeiten für mehr Erfolg in der analogen und digitalen Vermarktung analysiert, in interessanten Beiträgen thematisiert und aus verschiedenen Blickwinkeln diskutiert. Damit leistet Smart Sell seinen ganz speziellen Beitrag zur Vermarktung von Produkten, Leistungen und Unternehmen, sowohl analog oder digital als auch hybrid.

CONTENT MARKETING Die

CONTENT MARKETING Die Beantwortung dieser Fragestellungen sollte so genau und detailliert wie nur möglich beantwortet werden. Aus diesen Antworten ergeben sich schlussendlich die nachfolgenden Aktivitäten und Arbeitsschritte. Dabei gilt: Je mehr Personen in den Prozess des Content Marketing eingebunden sind, desto klarer muss die Konzeption gefasst sein, um Missverständnisse und Informationsverluste so gering wie nur möglich zu halten. Im Grundelement der Produktion und Verbreitung geht es schlicht und ergreifend um » Schreiben » Filmen » Animieren » Aufnehmen und » Nachbearbeiten der unterschiedlichsten Beiträge, die dann entsprechend ihrer medialen Form auf den geeigneten Channels ausgespielt, also verbreitet werden. Ganz wichtig ist hier immer eine hohe Qualität der Beiträge. Professionalität heisst dabei nicht zwingend, dass nur Fachsprache gesprochen, sondern dass mit der jeweiligen Form und Tonalität der Beiträge vor allem die definierten Zielgruppen und am besten die Buyer Personas konkret erreicht werden. Das ist im Kern der Massstab für Qualität in der Produktion und Verbreitung im Content Marketing. Unter Rewards verstehen wir im Content Marketing die Belohnung, die dem Unternehmen entsprechend der veröffentlichten Inhalte vermittelt wird. Oftmals wird hier auch lieber von Ergebnissen gesprochen. Ein wichtiger Schritt, um solche Ergebnisse und Belohnungen zu erreichen ist die Content-Promotion. Das heisst, so viele Möglichkeiten wie erforderlich und sinnvoll nutzen, um die Inhalte möglichst breit zu streuen. Hier kommen drei neue Begriffe ins Spiel: Owned Media, Earned Media und Paid Media. Die echten Rewards im Content Marketing sind dann aber doch Ranking Positionen, Vertrauen und Ruf, Soziale Signale, Kundenakquisition und Kundenbindung. Daran misst sich letztlich immer der Erfolg von Massnahmen im Marketing, eben auch im Content Marketing. Begriffsklärung: » Owned Media = Kanäle, die dem Unternehmen gehören und somit ohne zusätzliche Kosten zur Kundenkommunikation genutzt werden können (Webseite, Microsite, Landigpage, Blog) » Earned Media = Kommunikation, die vom User kommt und unabhängig vom offiziellen Marketing des Unternehmens die Marke, Leistungen und Produkte im Gespräch hält (beispielsweise Social Media, Beiträge auf anderen Webseiten, Erfahrungsberichte, etc.) » Paid Media = gekaufte Medienleistungen wie beispielsweise Bannerwerbung, Facebook-Werbung, Google Adwords oder TV-Spots ‹‹ 18

KAPITEL 6: FORMATE, ZIELE, KANÄLE Betrachtet man das Content Marketing in seinem Überbau und den tragenden Säulen, dann können drei tragende Säulen identifiziert werden: » Formate » Ziele » Kanäle Dabei umfasst jede dieser Säulen unterschiedlichste Bausteine, die je nach unternehmensspezifischen Schwerpunkten mehr oder weniger stark eingesetzt werden. Bausteine der Säule „Formate“ sind beispielsweise » Microsites » Forschungsberichte » Online Präsentationen » White Papers » Webinare » Infografiken » Fallstudien » Artikel auf Webseiten » Social Media Content » Newsletter » Fotos » Videos Bausteine der Säule „Ziele“ sind » Leadgewinnung » Markenbewusstsein » Lead Nurturing » Sales » Kundenloyalität Bausteine der Säule „Kanäle“ können sein » Blogs » Webseite » Videoplattformen » Social Media » Landingpage » Microsites » klassische Werbung Im Unterbau dieser Konstruktion zum Content Marketing unterscheiden wir in Owned Media (Webseite, Blog, usw.), Earned Media (Social Media, PR auf anderen Webseiten, usw.) und Paid Media (Display-Werbung, TV-Spot, usw.). Dieser Unterbau erklärt die Nutzung von kostenfreien, gesponserten oder kostenbehafteten Formaten im Content Marketing. Begriffsklärung: » Leadgewinnung = Gewinnung von Interessenten an Themen, Inhalten, Produkten » Lead Nurturing = Kommunikation mit den Interessenten entsprechend der konkreten Kaufphasen » Sales = Verkäufe ‹‹ SMARTSELL19

Default Collection

„Smart Sell“ Prieview

SmartSell - Webkiosk

„Smart Sell“ Prieview
Smart Sell Content Marketing - Beat Ambord