Aufrufe
vor 5 Monaten

Smart Sell Content Marketing - Beat Ambord

  • Text
  • Content
  • Marketing
  • Unternehmen
  • Inhalte
  • Vermarktung
  • Digitalen
  • Multidrive
  • Ziele
  • Spezialisten
  • Ambord
Smart Sell ist das moderne Magazin für Verkäufer und Unternehmen, die mehr wollen. Aus der Sicht moderner Vermarktungsmethoden werden die Möglichkeiten für mehr Erfolg in der analogen und digitalen Vermarktung analysiert, in interessanten Beiträgen thematisiert und aus verschiedenen Blickwinkeln diskutiert. Damit leistet Smart Sell seinen ganz speziellen Beitrag zur Vermarktung von Produkten, Leistungen und Unternehmen, sowohl analog oder digital als auch hybrid.

CONTENT MARKETING »

CONTENT MARKETING » Online-Texter und Redakteure » Videospezialisten und Sprecher » Grafiker für Online-Inhalte (Webdesigner) Der Kopf dieser Organisation ist der Content Manager, der in Zusammenarbeit mit dem Head of Content Marketing oder der Unternehmensleitung die Produktion und Ausspielung der Inhalte organisiert und sicherstellt. sein, die die technischen Voraussetzungen für die Ausspielung der Inhalte auf den unterschiedlichen Channels sicherstellen und am Laufen halten müssen. Dazu müssen Webseiten, Microsites, Landingpages, Blogs und Fanpages oder Zugänge zu den sozialen Netzwerken eingerichtet, entwickelt, verwaltet und gepflegt werden. Die Spezialisten für Monitoring und Analytics Solche Spezialisten messen den Erfolg der eingestellten Inhalte, nehmen Feinstellungen bezüglichen der Suchmaschinenoptimierung und technischer Parameter vor, melden direkt an den Head of Content Marketing, an die Unternehmensleitung, die Content-Produktion und an die IT-Techniker und stellen so immer wieder auch die Weichen für ein noch erfolgreicheres Content Marketing. Die Spezialisten für die Analytics erfahren im Idealfall in Echtzeit, wie einzelne Inhalte ausgespielt und von den Usern angenommen werden, wie der Rücklauf aussieht und können Aussagen dazu treffen, welche Veränderungen an den Inhalten für bessere Ergebnisse empfehlenswert sind. Es braucht also im Idealfall eine ganzes Team an Spezialisten für die einzelnen Abläufe im Content Marketing. Einzelunternehmen und kleine Unternehmen sind gut beraten, sich dafür einen Stamm an externen Leistungsträgern aufzubauen, mittlere und grosse Unternehmen nutzen dazu eine Mischung aus eigenen Ressourcen und externen Freelancern. Grundsätzlich sollten alle Aufgaben die selbst nicht zu leisten sind, outgesourct werden. Das spart zumindest am Anfang Kosten für fest angestellte Mitarbeiter und lässt Optionen für Veränderungen offen. Nicht selten können späterhin Freelancer auch zum Mitarbeiterstamm gehören und dann die Arbeit im Content Marketing zuverlässig und qualitativ hochwertig mitgestalten. Woher die Spezialisten nehmen? Die Spezialisten für die Content-Ausspielung Hier geht es vordergründig um die technische Absicherung der Ausspielung auf den unterschiedlichen gewählten Channels. Vorrangig werden es hier » IT-Experten und » Web-Designer Dazu lassen sich im Internet wertvolle Hinweise finden. Wer bereits einen Head of Content Marketing aus dem Kreis erfahrener Experten für das digitale Marketing gefunden hat, kann sich darauf verlassen, dass dieser oftmals auch schon gute Beziehungen und Kontakte zu einzelnen Spezialisten pflegt und hier entsprechende Empfehlungen geben kann. So wird der Experte für das Content Marketing zugleich zum Headhunter für die Auswahl weiterer benötigter Fachleute. Wichtig ist, sich immer wieder klar zu sein darüber, dass Unternehmen mit gelernten und erfahrenen Leuten für das Content Marketing durchschnittlich 202 Prozent erfolgreicher sind, als solche, die sich entsprechender Experten nicht bedienen können. Das zeigt deutlich, das die Suche nach den Fachleuten für das Content Marketing ausgesprochen wichtig und lohnend ist. ‹‹ 16

KAPITEL 5: DIE ELEMENTE DES CONTENT MARKETING Die genauere Beschäftigung mit dem Thema Content Marketing hat bereits gezeigt, dass eine erfolgreiche Vermarktung über Inhalte immer auch eine gewisse Breite in der Nutzung von Elementen, Instrumenten und Channels verlangt. Grundgedanke dabei ist, den User immer genau dort zu erreichen, wo er sich physisch, mit seinen Interessen und Wünschen und besonders auch online gerade aufhält. Das erlaubt, den User immer genau und konkret in seiner Bedürfnislage abzuholen, was sich als wesentlicher Vorteil im Content Marketing gegenüber anderen Vermarktungsformen erweist. Im Aufbau des Content Marketing haben sich drei Grundelemente bewährt. Diese drei Elemente im Content Marketing sind » Konzeption » Verbreitung » Rewards Gern werden diese drei Punkte auch als die 3 P bezeichnet: Planung, Produktion, Promotion. In der Konzeption müssen folgende Fragestellungen beantwortet werden » Was soll konkret erreicht werden? » Wer gehört zur Zielgruppe? » Welche Themen sind passend? » Welche Arten von Content können eingesetzt werden? » SMARTSELL17

Default Collection

„Smart Sell“ Prieview

SmartSell - Webkiosk

„Smart Sell“ Prieview
Smart Sell Content Marketing - Beat Ambord